Strava Tagebuch

Mit den Deutschen Meisterschaften auf der Bahn, die am vergangenen Mittwoch begannen und bis Sonntag dauerten, waren wir nun schon bei den vierten Deutschen Meisterschaften in den letzten 4 Wochen vertreten. Auf der Beton-Bahn von Dudenhofen wurden bei bestem Wetter in zahlreichen Disziplinen die neuen Staatsmeister geehrt. Mit dabei für unseren Verein war Ole Geisbrecht in der Klasse der U17. Wurde er in der 1er Verfolgung über 2000m noch 42., verbesserte er sein Ergebnis über die 500m deutlich und konnte dort den 24. Platz erringen. Auch im Keirin zeigte er eine gute Leistung und kam auf den 15. Platz. Außerdem war Leo Appelt wieder im Renneinsatz. Für seine Mannschaft LKT Team Brandenburg fuhr er in der 4000m 1er Verfolgung auf den 14. Platz und verpasste im 4er Mannschaftsfahren mit dem 4. Rang knapp das Podest. Unser Ehrenmitglied Emma Hinze wurde Deutsche Meisterin im Keirin der Frauen und belegte im Sprint, im Teamsprint und über 500m den 2. Platz!

Am Samstag startete Wiebke Rodieck bei der Straßen-EM in Brünn. Auf dem extrem bergigen und schweren Kurs hatte die kurzfristig nominierte Wiebke Schwierigkeiten dem Tempo zu folgen. Nach einiger Zeit fuhr ihr das nur aus reinen Bergfahrerinnen bestehende Feld davon und sie musste das Rennen vorzeitig beenden.
Außerdem vertraten Liv-Susanne Kempendorf, Steffen Reger und René Kühnast unsere Farben beim Jedermann-Rennen „Rund um den Elm“. Im bergigen Teil des Rennens versuchte René sich abzusetzen während Steffen das Feld einbremste, wurde jedoch nach einigen Kilometern wieder gestellt. Am 9% steilen Amplebener Berg erfolgte dann die deutliche Selektion des Feldes. Nur 25 der gestarteten 200 Fahrer konnten sich dort in der ersten Gruppe behaupten, einer von ihnen war René. Vor dem Ziel konnte er sich dann mit 4 Mitstreitern noch einmal absetzen, musste sich im Sprint um nur eine Reifenlänge geschlagen geben und erreichte einen hervorragenden 2. Platz! Steffen kam auf dem 43. Platz ins Ziel, Liv wurde in der Frauenklasse gute Fünfte.

Natürlich finden auch in den nächsten Wochen wieder Rennen statt. Besonders würden wir uns über euren Besuch bei der Nacht von Hannover (am 30.7. vor dem Rathaus) freuen, wo unsere Nachwuchsfahrer wieder vor heimischer Kulisse und hoffentlich vielen Zuschauern um die Platzierungen kämpfen werden!