Strava Tagebuch

Auch diese Woche war für uns wieder vollgepackt mit Radrennen. Auf dem 3km langen Traditionskurs in Buchholz in der Nordheide, auf dem vor Jahren schon die Profis unterwegs waren, fand auch in diesem Jahr wieder an Himmelfahrt eins der beliebtesten Rennen des Jahres statt. Und so waren auch wir wieder in allen Altersklassen bestens vertreten. Bei den Kleinsten setzte Jakob Fuchs seine Serie an 2. Plätzen erfolgreich fort, in der Klasse der Schüler U13 fuhr Tino Melde als 6. über den Zielstrich. Wie schon in Gesmold, feierten wir in der U15 einen Doppelsieg durch Jasper Schröder und Silas Kuschla! Marc Nielen und Tom Luis Lehmeier erreichten die Plätze 21 und 22 und auch Isabell Sander fuhr ihr Rennen zu Ende. Ole Geisbrecht wurde in der Jugend U17 Achter. René Kühnast stellte erneut seine starke Form in der Seniorenklasse 2 unter Beweis und landete nach offensivem Rennen auf dem 16. Rang. Im Rennen der Männer Elite konnte Hendrik Eggers dem extrem hohen Grundtempo gut folgen. Das Feld zog sich sehr in die Länge, bis nur noch vereinzelte kleine Fahrergruppen übrig blieben. Aus seiner Gruppe heraus attackierte Hendrik gegen Rennende und konnte sich so den 13. Platz sichern. Im Rennen der Frauen bekamen es Inga und Wiebke mit starker Konkurrenz aus u.a. Polen zu tun. Sie schlugen sich wacker und erreichten am Ende mit Wiebke auf dem 3. und Inga auf dem 5. Platz gute Ergebnisse.

Am Samstag ging es dann für die beiden beim ersten Frauen-Bundesligarennen in Langenweißbach weiter. Auf einem sehr bergigen und selektiven Kurs kamen die beiden zunächst gut zurecht. Doch im weiteren Rennverlauf passierte leider ein schwerer Sturz in dessen Folge das Rennen erst neutralisiert und am Ende komplett abgebrochen wurde. Die Fahrerinnen wurden nach dem aktuellen Stand im Rennen gewertet, dies bedeutet meist die fairste Möglichkeit eine Wertung zu bekommen, die echte Leistung berücksichtigt es jedoch meist nicht. Nach dieser Wertung landete Wiebke auf dem 12., Inga auf dem 23. Rang.

Unsere Nachwuchsfahrer fuhren direkt nach dem Rennen in Buchholz am Donnerstag ab Freitag bei der TMP Jugendtour in Berlin. Beim größten deutschen Etappenrennen für Nachwuchsfahrer schlugen sie sich gegen ein starkes, zum Teil international besetztes Fahrerfeld sehr gut. Besonders unsere U15-Fahrer taten sich dabei mit sehr guten Leistungen hervor. So gelang es Jasper Schröder auf der 1. Etappe auf den 12. Rang zu fahren und Silas Kuschla auf Etappe 3 den 14. Platz zu belegen. Außerdem wurde Silas in der Bergwertung Gesamtfünfter! In der Gesamtwertung belegten die beiden die Plätze 16 (Silas) und 21 (Jasper). Etwas schwerer hatte es U17-Fahrer Ole Geisbrecht. Im stark besetzten Rennen mit 130 Fahrern wurde er in der Gesamtwertung 86. und landete damit im Mittelfeld.

René Kühnast trat beim Rennen in Salzwedel nicht wie in den letzten Rennen in der Seniorenklasse an, sondern ging mit der Männer Elite C an den Start. Das hielt ihn jedoch keineswegs davon ab, wie gewohnt sehr aktiv mitzufahren und so wurde er mit einem hevorragenden 6. Platz belohnt.