Strava Tagebuch

Im Clubhaus des RC Blau-Gelb in der Emil-Berliner-Straße fanden sich am vergangenen Freitag mehr Mitglieder und Gäste ein, als zu den üblichen 14-tägigen Freitagsversammlungen. Der Grund, die jährliche Jahreshauptversammlung, die immer im Februar ausgerichtet wird. Wie üblich berichteten der geschäftsführende Vorstand und die Fachwarte über die vergangene Saison und wählten einzelne Vorstandsmitglieder neu.

Das vergangene Jahr war für die „Radsportfördergruppe Blau-Gelb Team SWISS-O-PAR“ wieder erfolgreich, obwohl die Ergebnisse nicht ganz an die der Vorjahre heranreichten. Der Grund war vor allen Dingen die fast ganzjährige Verletzungspause des 10-fachen Deutschen- und zweifachen Weltmeisters Leo Appelt. Andere Sportler wechselten aus den Schüler- und Jugend- in die höheren Altersklassen, womit im ersten Jahr die Gegner älter und deshalb leistungsfähiger sind.

Blau-Gelb, so der Vorsitzende Klaus Tast, ist finanziell gesund und zählt mit 100 Mitgliedern zu den großen Radsportvereinen, weit über die Region und Norddeutschland hinaus. Die wichtigsten eigenen Sportveranstaltungen des vergangenen Jahres waren das Radtouristikfahren, das Pfingstrennen und die Ausrichtung der Deutschen U17-Meisterschaft in Kaltenweide. Herausragendes Ergebnis war die Deutsche Bergmeisterschaft durch Wiebke Rodieck und deren zweiter Platz in der Radbundesliga. Bei 110 Rennen wurden 24 erste, 18 zweite und 24 dritte Plätze sowie eine große Zahl von Platzierung (Platz 3-10) erzielt. Bemerkenswert waren auch die Ergebnisse des Niedersächsischen Schüler Cups. Dort waren Blau-Gelbe in zwei Klassen vertreten und haben die Klasse U15 dominiert. Neben zahlreichen Siegen bei Kreis- und Bezirksmeisterschaften stellten die Blau-Gelben einen zweifachen Landesmeister durch Ole Geisbrecht und einen Deutschen Vizemeister mit Silas Kuschla.

Abschied nehmen musste der Radsportclub aus Altersgründen von zwei Vorstandsmitgliedern, dem Schatzmeister Günter Hansen und der Sozialwartin Barbara Kramer. Sie werden ersetzt durch Dirk Nielen und Sigrid Tast. Wieder gewählt wurden Klaus Tast als 1. Vorsitzender, Janine Köbe als Jugendfachwartin und Philipp Ulke als sportlicher Leiter Rennsport. Wanderfachwart wurde Günter Hansen. Geehrt wurden: Mit einer silbernen Ehrennadel Helmuth Finger, für seine 25-jährige Mitgliedschaft, Günter Hansen mit einer goldenen Ehrennadel für besondere Verdienste und   Klaus Tast für 50 Jahre Mitgliedschaft im Bund Deutscher Radfahrer.

Die Blau-Gelben gingen nach der Versammlung zufrieden auseinander und freuen sich auf eine ereignisreiche Saison 2018, für die die Rennfahrer/Innen insgesamt 33 Lizenzen gelöst haben, so viel wie schon lange nicht mehr.