Nach den Sommerferien sind die Radsportler/Innen der „Radsportfördergruppe Blau-Gelb Team SWISS-O-PAR“ bei vielen Einsätzen wieder richtig auf Touren gekommen. Die wichtigsten Renn-Einsätze:

Zunächst nahm U13-Fahrer Jasper Schröder erfolgreich an der 24. Internationalen Kids-Tour in Berlin teil, die als eines der größten Schüler-Etappenrennen gilt. In dem Riesenstarterfeld wurde er nach vier Etappen guter Zwanzigster von weit über 100 Startern. Beim Celler Triathlon belegte Louis Wilhelm Platz zwei, Helge Mensching siegte in seiner Alterklasse. Jasper Schröder machte am darauf folgenden Wochenende bei einem Rennen in Norderstedt bei Hamburg auf sich aufmerksam, als er dort trotz Sturz das U13-Rennen gewann.

Heute stand für einen Teil unserer Fahrer die Landesmeisterschaft im Omnium und Derny auf der Hannoveraner Radrennbahn auf dem Programm. Im Omnium der Männer Elite siegte Hendrik Eggers souverän, Maxi Winterberg wurde Gesamtdritter. Ole Geisbrecht fuhr ebenso stark und sicherte sich den Landesmeistertitel in der U15 . Im ersten Vierer-Mannschaftszeitfahren seit vielen Jahren wurden unsere Fahrer Hendrik Eggers, Maxi Winterberg, Helge Mensching und Gerd Ottmer 2., am Ende fehlten genau 0,03 Sekunden auf die Sieger vom HRC, aber die Revanche im nächsten Jahr. 

Radsportfördergruppe

Im Februar 2006 beschließt die Firma Rufin cosmetic, Langenhagen, aufgrund einer Initiative des RC Blau-Gelb die Gründung der „Radsportfördergruppe Blau-Gelb Team SWISS-O-PAR“.

Zunächst eine Nachricht, die uns traurig stimmt und fassungslos macht. Lars Rodieck, Vater von Inga und Wiebke, ist am 16. Juli im Alter von 48 Jahren verstorben. Wir werden dem stets freundlichen und hilfsbereiten Mitglied ein ehrendes Andenken bewahren.

Die Rennwoche begann für die „Radsportfördergruppe Blau-Gelb Team SWISS-O-PAR“ bereits am Mittwoch auf der hannoverschen Radrennbahn mit den Bezirksmeisterschaften im Omnium. Diese Disziplin ist eine Art Mehrkampf und setzte sich zusammen  aus einem Zeitfahren,  einem Ausscheidungs- und einem Punktefahren.

Radrennen zu Pfingsten haben eine lange Tradition. Dabei stand des Rennen des RC Blau-Gelb Langenhagen bis zuletzt auf der Kippe. Grund: Der Verein war zunächst nicht in der Lage, die hohen Kosten für die Absperrmaßnahmen aufzubringen. Kurzfristig war dann die Stadtverwaltung bereit, zu unterstützen. So konnte am Pfingstsonntag das „SWISS-O-PAR-Pfingst-Kriterium“ im Hindenburgviertel vom 1. Vorsitzenden Klaus Tast pünktlich gestartet werden. Leider fielen beim ersten Start auch die ersten Regentropfen, genau so, wie bei den späteren Rennen. Aber die zu erst startenden Schülerinnen und Schüler drehten tapfer und sturzfrei ihre Runden und waren auch trotz eines Hagelschauers hinterher zufrieden, alles gut überstanden zu haben. Ähnlich erging es den Elite-Fahrern, die ihr Können im großen Starterfeld durch konzentrierte Fahrweise unter Beweis stellten.

Das ließen sich die Rodieck-Zwillinge aus Letter nicht nehmen. Dem traditionellen Radrennen am Lindener-Berg, quasi vor der Haustür, wollten sie ihren Stempel aufdrücken. Und das gelang ihnen auch. Bei jeder Wertung des als Kriterium ausgetragenen Rennens, das zusammen mit der männlichen Jugend gestartet wurde, sprinteten sie mit und zum Schluß landete Wiebke auf Platz 1 und Inga auf Platz drei. Da freute sich die mit angereiste Familie und besonders der schwer erkrankte Vater, der das Rennen an der Strecke verfolgte. Die dritte Starterin der Blau-Gelben war Liv-Susanne Bachmann, die Mountainbike-Spezialistin.

Am vergangenen Wochenende kamen die blau-gelben Radsportler aller Altersklassen zum Einsatz. Die jüngsten Mitglieder der „Radsportfördergruppe Blau-Gelb Team SWISS-O-Par“ - U11 bis U13 - beteiligten sich an der 14. Ostthüringen-Tour, ihrer ersten Rundfahrt. Tino Melde, Silas Kuschla und Jasper Schröder landeten bei diesem mehrtägigen Wettbewerb jeweils im Mittelfeld.

Die „Radsportfördergruppe Blau-Gelb Team SWISS-O-PAR“ dominierte die Kreismeisterschaften auf dem hannoverschen EXPO-Gelände. Insgesamt belegten die Fahrerinnen und Fahrer des RC Blau-Gelb zehn Podestplätze, davon fünf mal Platz eins.

Im ersten Rennen des Tages fuhr Seniorenfahrer Michael Zwick auf den 3. Platz. In der U11 siegte Tino Melde und in der U13 konnte die Nachwuchsfahrer alle drei Podestplätze belegen. Ole Geisbrecht und Clemens l'Orange wurden in der U15 Zweite und Dritte. Ina Lindenthal schaffte in der U19w Platz eins und in der U19m-Klasse gewann Niklas Gabriel. Erfolgreich war auch  Louis Wilhelm in der Männerklasse. Er überquerte nach 60 Kilometern als Erster die Ziellinie. Das bedeutete für Blau-Gelb der zweite Titel in Folge. 2015 gewann Maxi Winterberg. Maxi fuhr am Wochenende in Marlow, Mecklenburg-Vorpommern bereits sein achtes Rennen dieser Saison.