Es begann als Abenteuer mit unbekanntem Ausgang, als Trainer Marcin Latussek mit seinem Schützling Ole Geisbrecht am Sonntag kurz vor 5.00 Uhr morgens aufbrach. Schon um 9.45 Uhr sollte das erste Rennen in Berlin beginnen. Ole ist seit 2013 Mitglied der „Radsportfördergruppe Blau-Gelb Team SWISS-O-PAR“ und erzielte in der vergangenen Saison zahlreiche Podiumsplätze. Nun wollte er vor großer Kulisse bei den Six-Days an den Start gehen.  

Heute, am Tag der deutschen Einheit ging traditionell die Straßensaison zu Ende. Zuvor schon war gestern Jasper Schröder in Fulda unterwegs. In einem großen Fahrerfeld mit 47 Fahrern und Fahrerinnen wurde er in der U13 noch einmal starker 4.! Heute dann, wurde Männerfahrer Maxi Winterberg beim Münsterland Giro 32., nachdem das Rennen durch vereinzelt zurückgefallende Jedermannfahrer teilweise sehr gefährlich wurde. Hendrik Eggers gewinnt in Osnabrück souverän den Landesmeistertitel im Bergfahren und ist damit amtierender 4-facher Landesmeister in der Männerklasse!

Außerdem beginnt nun die Cross-Saison. Gestern wurde Silas Kuschla in Bad Salzdetfurth 5. und auch Michael Zwick fährt wieder wie gewohnt in der Seniorenklasse die gesamte Cross-Saison :)

Am vergangenen Samstag standen wesentlich mehr Autos am westlichen Ortsrand von Kaltenweide, als in den Vorjahren. Der Grund: Neben dem bundesweiten Sichtungsrennen des Bund Deutscher Radfahrer (BDR) wurde auch die Landesverbandsmeisterschaft im Einzelzeitfahren auf der Kananoher Straße ausgetragen. So fanden sich neben dem Teamfahrzeug der Bayern und dem aus Schleswigholstein auch Wagen aus Göttingen und Nienburg.

Der letzte große Saisonhöhepunkt für die Rodieck-Zwillinge war die Deutsche Bergmeisterschaft in Bad Driburg im Kreis Höxter, am Rande der Naturparks Teutoburger Wald gelegen

Nach rund 50 Kilometern hatten sich Jacqueline Dietrich aus Stuttgart und Wiebke Rodieck aus dem inzwischen komplett auseinandergerissenen Feld abgesetzt. So fuhren Dietrich und Rodieck die letzten fünf Runden zu zweit. Im Sprint konnte sich dann Dietrich gegen Rodieck auf der leicht ansteigenden Strecke knapp durchsetzen. Inga Rodieck konnte einen starken 9. Platz belegen.

Nach den Sommerferien sind die Radsportler/Innen der „Radsportfördergruppe Blau-Gelb Team SWISS-O-PAR“ bei vielen Einsätzen wieder richtig auf Touren gekommen. Die wichtigsten Renn-Einsätze:

Zunächst nahm U13-Fahrer Jasper Schröder erfolgreich an der 24. Internationalen Kids-Tour in Berlin teil, die als eines der größten Schüler-Etappenrennen gilt. In dem Riesenstarterfeld wurde er nach vier Etappen guter Zwanzigster von weit über 100 Startern. Beim Celler Triathlon belegte Louis Wilhelm Platz zwei, Helge Mensching siegte in seiner Alterklasse. Jasper Schröder machte am darauf folgenden Wochenende bei einem Rennen in Norderstedt bei Hamburg auf sich aufmerksam, als er dort trotz Sturz das U13-Rennen gewann.

Heute stand für einen Teil unserer Fahrer die Landesmeisterschaft im Omnium und Derny auf der Hannoveraner Radrennbahn auf dem Programm. Im Omnium der Männer Elite siegte Hendrik Eggers souverän, Maxi Winterberg wurde Gesamtdritter. Ole Geisbrecht fuhr ebenso stark und sicherte sich den Landesmeistertitel in der U15 . Im ersten Vierer-Mannschaftszeitfahren seit vielen Jahren wurden unsere Fahrer Hendrik Eggers, Maxi Winterberg, Helge Mensching und Gerd Ottmer 2., am Ende fehlten genau 0,03 Sekunden auf die Sieger vom HRC, aber die Revanche im nächsten Jahr. 

Radsportfördergruppe

Im Februar 2006 beschließt die Firma Rufin cosmetic, Langenhagen, aufgrund einer Initiative des RC Blau-Gelb die Gründung der „Radsportfördergruppe Blau-Gelb Team SWISS-O-PAR“.

Zunächst eine Nachricht, die uns traurig stimmt und fassungslos macht. Lars Rodieck, Vater von Inga und Wiebke, ist am 16. Juli im Alter von 48 Jahren verstorben. Wir werden dem stets freundlichen und hilfsbereiten Mitglied ein ehrendes Andenken bewahren.

Die Rennwoche begann für die „Radsportfördergruppe Blau-Gelb Team SWISS-O-PAR“ bereits am Mittwoch auf der hannoverschen Radrennbahn mit den Bezirksmeisterschaften im Omnium. Diese Disziplin ist eine Art Mehrkampf und setzte sich zusammen  aus einem Zeitfahren,  einem Ausscheidungs- und einem Punktefahren.