Strava Tagebuch

Der letzte große Saisonhöhepunkt für die Rodieck-Zwillinge war die Deutsche Bergmeisterschaft in Bad Driburg im Kreis Höxter, am Rande der Naturparks Teutoburger Wald gelegen

Nach rund 50 Kilometern hatten sich Jacqueline Dietrich aus Stuttgart und Wiebke Rodieck aus dem inzwischen komplett auseinandergerissenen Feld abgesetzt. So fuhren Dietrich und Rodieck die letzten fünf Runden zu zweit. Im Sprint konnte sich dann Dietrich gegen Rodieck auf der leicht ansteigenden Strecke knapp durchsetzen. Inga Rodieck konnte einen starken 9. Platz belegen.

Die Bergmeisterschaft war gleichzeitig das letzte Rennen der «Müller – Die lila Logistik Rad-Bundesliga». Den Gesamtsieg holte sich ebenfalls Dietrich. Gesamtdritte wurde Wiebke Rodieck. Das ist deshalb bemerkenswert, weil Wiebke, die nach den ersten Rennen diese wichtigste deutsche Rennserie anführte, bei drei Rennen studienbedingt nicht am Start war und so keine Punkte sammeln konnte.

Am vergangenen Mittwoch fanden die Finalläufe der hannoverschen Bahnmeisterschaft in Hannover-Wülfel statt. Hier war die „Radsportfördergruppe Blau-Gelb Team SWISS-O-PAR“ über die ganze Saison stark vertreten. Die Gesamtwertung der U13 gewann Tom Luis Lehmeier, Constantin Ressler wurde Zweiter, Tino Melde gewann die U11, Ole Geisbrecht wurde in der U15-Klasse Zweiter und Clemens l'Orange Dritter. In der Männerklasse gewann Hendrik Eggers beide Gesamtwertungen „Normal" und „Derny“, wobei er alle Dernyrennen dominierte. Am Samstag fuhr Ole beim Bremer „Velotörn“ auf den zweiten Rang.

Am kommenden Samstag richtet der RC Blau-Gelb Langenhagen für den „Bund Deutscher Radfahrer“ auf der Kananoher Straße (K 310) ab Ortsausgang Kaltenweide bis zur Resser Straße ein U-17-Sichtungsrennen aus. Etwa 120 Teilnehmern aus dem gesamten Bundesgebiet werden erwartet. Anschließend wird auf der gleichen Strecke die Landesmeisterschaft im Einzelzeitfahren ausgetragen. Über die Streckensperrung wurde bereits berichtet.